SEpro



Als Nachfolger vom SEL Plus stellt sich der Selve SE pro in die Reihe der Selve-Antriebe mit Vorzügen, die von einfacher Montage über Komfort bis hin zum maximalen Schutz der Rollladenanlage reichen. Dieser Antriebstyp sorgt für sanftes Anlaufen gegen den Rollladenkasten, wodurch Beschädigungen erst gar nicht eintreten. Er lässt sich zudem problemlos mit konventionellen Schaltern, Tastern und Anlagen für Steuerungen in Bewegung versetzen. Großes Plus: Der Selve SE Pro kann sowohl rechtsseitig als auch linksseitig eingebaut werden.

Selve SE Pro 1/6 Rohrmotor

190,03 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Selve SE Pro 1/10 Rohrmotor

195,17 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Selve SE Pro 2/6-S Rohrmotor

195,17 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Selve SE Pro 2/7 Rohrmotor

186,19 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Selve SE Pro 2/10 Rohrmotor

196,45 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Selve SE Pro 2/15 Rohrmotor

208,01 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Selve SE Pro 2/20 Rohrmotor

222,13 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Selve SE Pro 2/30 Rohrmotor

242,68 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Selve SE Pro 2/40 Rohrmotor

256,80 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Selve SE Pro 2/50 Rohrmotor

269,64 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Multifunktionaler Rollladenantrieb auf ganzer Linie

Der Antriebstyp Selve SE Pro eignet sich zwar nur für den Betrieb von Rollläden, dafür besticht er aber durch zahlreiche Funktionen.

So verfügt der Selve SE Pro über eine elektronische Endabschaltung und ist in der Lage, die Endlagen automatisch einzustellen. Wer lieber selbst Hand anlegen möchte, dem sind hier keine Grenzen gesetzt, denn die Endlagen der Selve SE Pro Antriebe lassen sich auch manuell einstellen. Das ist aber noch längst nicht alles gewesen, was Selve SE Pro zu bieten hat. Die Hinderniserkennung in Abwärtsrichtung plus Reversierfunktion sorgt mit einem speziellen Motorkopf dafür, dass die Antriebe stoppen, sobald die Rollläden auf einen Widerstand stoßen und lässt sie daraufhin in die Gegenrichtung fahren. Auf diese Weise werden die Rollläden zuverlässig vor möglichen Beschädigungen geschützt.

Mit nicht einmal 70 dB(A) ist der Selve SE Pro relativ geräuscharm. Falls es bei Ihnen am Rollladen doch einmal etwas lauter werden sollte, schaffen zum Beispiel eine Kastendämmung sowie der Einsatz von Schallschutzdübel zuverlässig Abhilfe.

Weitere vorteilhafte Funktionen vom Selve SE Pro bzw. SE Pro-RC (Funk):

 

  • Einsatz mit Hochschiebesicherung und starrem Wellenverbinder möglich
  • Anfrierschutz
  • Lernender Überlastschutz in Aufwärtsrichtung
  • Zusätzliche Zwischen- und Lüftungsposition (-RC)
  • Automatische Drehrichtungszuordnung
  • Parallelschaltung von mehreren SE Pro- und SE Pro-RC-Antrieben
  • Funk-Version (-RC) verfügbar

Als wenn das noch nicht genug wäre, lässt sich der SE Pro auch noch mit normalen Aufhängefedern einbauen. So müssen Sie für den Einbau keine teuren Bauteile erwerben und sparen dabei bares Geld.

 

Vom SEL Plus zum SE Pro – Verbessertes Nachfolgemodell

Die Entwicklung des Antriebtyps Selve SE Pro orientierte sich an dem bereits auf dem Markt vorhandenen Selve SEL Plus. Der Selve SE Pro verfügt jedoch über zwei weitere Funktionen und einer deutlichen Verbesserung der Qualität. So wurde der Einstellungsvorgang optimiert und die Entlastungsfunktion am oberen Abschlag ist nun nachträglich abschaltbar.

Auch im Hinblick auf den Namen und der Farbe gibt es Veränderungen. Aus dem Selve SEL Plus ist nun der Selve SE Pro und aus dem ursprünglichen Grün ist ein Grau geworden. Pro steht hier im Übrigen für professional und verdeutlicht, dass alle Ansprüche der Profis erfüllt werden. Die Veränderung im Namen und in der Farbe soll die neue Qualität der Selve-Produkte repräsentieren.

Hinsichtlich Einstellungen und Einbau unterscheiden sich die beiden Produkte nicht voneinander. Das bedeutet, Sie können also Montage und Einstellungen beim SE Pro genauso vornehmen wie bei seinem Vorgänger dem SEL Plus.

Alles Wichtige rund um die Einstellung der Endlagen

Wenn die Selve-Antriebe angeliefert werden, befinden sie sich zunächst im Automatikmodus. Vor dem ersten Einsatz der Selve-Antriebe lassen sich diese daher nur durch dauerhaftes Drücken der Fahrtaste aktivieren, da noch keine Endpunkte im Antrieb eingelernt sind. Die Bewegung stoppt, sobald die Taste losgelassen wird. Man spricht hier auch von einem Totmannbetrieb.

Sie können den Vorgang der Endlagen-Einstellung sowohl mit einem Schalter Ihrer Wahl als auch mit einem Einstellschalter für elektronische Antriebe durchführen.

Aufgepasst: Die Einstellung der Endpunkte für den Selve SE Pro ist am besten mit dem Einstellschalter Artikel-Nr. 290103 durchzuführen! Einige Funktionen sollten nur mit diesem Schalter programmiert werden.

 

So stellen Sie die Endlagen im Automatikmodus ein

  1. Fahren Sie den Rollladen mithilfe der Auf- und Ab-Taste nach oben, bis der Antrieb automatisch am oberen Anschlag zum Stehen kommt.
  2. Halten Sie die Taste gedrückt. Nach wenigen Sekunden fährt der Antrieb automatisch nach unten.
  3. An der unteren Begrenzung kommt der Antrieb automatisch zum Stehen.
  4. Nach erfolgreicher Durchführung dieser Schrittfolge sind beide Endlagen eingestellt und die automatische Drehrichtungserkennung aktiviert. Führen sie eine Probefahrt durch, um sicherzugehen, dass die Endlagen dementsprechend eingestellt sind.
  5. Die automatische Einstellung der Endlagen in der Kurzversion: Aufwärts, abwärts – fertig eingestellt.

 

So stellen Sie die Endlagen im manuellen Einstellmodus ein

Achtung: Der Selve-Einstellschalter ist Voraussetzung für das manuelle Einstellen der Endlagen.

 

  1. Halten Sie die E-Taste von dem Einstellschalter für 6 Sekunden gedrückt.
  2. Lassen Sie die Rollläden durch Drücken der Fahrtaste bzw. Auf- und Abtaste bis zu einem beliebigen Punkt nach unten fahren.
  3. Drücken Sie die E-Taste für 3 Sekunden.
  4. Betätigen Sie die Fahrtaste, um die Rollläden bis zur gewünschten Höhe nach oben zu fahren.
  5. Halten Sie für 3 Sekunden die E-Taste gedrückt.
  6. Wenn Sie im Schritt 4 die Fahrtaste solange gedrückt halten, bis der Antrieb Selve SE Pro den Rollladen bis zum oberen Anschlag gefahren hat, stoppt der Antrieb dort automatisch.

Nach erfolgreicher Durchführung dieser Schrittfolge sind sowohl der obere als auch der untere Punkt eingestellt. Führen Sie eine Probefahrt durch, um sicherzugehen, dass die Endlagen dementsprechend eingestellt sind.

Komfort-Abschaltung

Achtung: Vor dem Einstellen der Komfort-Abschaltung müssen beide Endlagen eingestellt sein. Außerdem muss die Fahrt gegen den oberen Anschlag plus Entlastung erfolgen. Ist die Komfort-Abschaltung eingestellt, stoppt dieser Antriebstyp selbstständig an einem Punkt kurz vor Erreichen des oberen Anschlags.

 

  1. Fahren Sie den Antrieb nach oben bis zu dem Punkt, an dem er sich von selbst abschaltet.
  2. Drücken Sie eine Sekunde lang die AUF-Taste.
  3. Drücken Sie 3 Sekunden lang die AUF-Taste: Der Antrieb führt daraufhin eine Bestätigungsfahrt durch.

 

Wiederholen Sie Schritt 3, wenn Sie die Komfort Abschaltung deaktivieren wollen.

 

Sie haben noch Fragen zu unseren Antrieben, Steuerungen oder einem anderen Thema? Nehmen Sie gerne mit unserem Service für Kunden Kontakt auf.

Tipps rund ums Thema Rollläden Besuchen Sie unseren Blog