Rollladen in Perfektion bei ›› Rolladenbau Mingo

Tipps rund ums Thema Rollläden

RSS2 Feed abonnieren ATOM Feed abonnieren

Rollladenkasten Isolierung Rolladenbau-Mingo.de

Rolladenkasten Isolierung

Wer trotz isolierten Wänden und Fenstern immer noch Probleme mit Zugluft und zu hohen Heizkosten hat, sollte sich den Rollladenkasten genauer anschauen. Die Isolierung des Rolladenkastens trägt wesentlich dazu bei, Energie und Kosten zu sparen, die sonst aus dem Fenster entschwinden würden. Insbesondere in den kalten und nassen Tagen des Jahres ist ein ungedämmter Rollladenkasten Mittäter bei Kälte und Zugluft in der Wohnung. Allerdings kann die unpassende Dämmung dazu führen, dass die Feuchtigkeit im Zimmer nicht entschwinden kann, was im schlimmsten Fall zu Schimmel führen kann. Welche Arten von Rollladenkastenisolierung es gibt, und wie Sie diese selber anbringen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Arten der Rolladenkasten Isolierung

Die Rollladenkasten Isolierungen unterscheiden sich in ihrem Material, ihrer Stärke und ihrem Ausführungen.

Material

  • Styropor: Styropor gibt es in jedem Baumarkt. Selbst zusammengeschnitten kann es als Isolierung dienen. Allerdings müssen Sie hier ganz genau selber Hand anlegen und Ihren Rollladenkasten selbst ausmessen und die entsprechenden Teile so gut wie möglich ausschneiden. Außerdem ist Styropor nicht für Räume geeignet, die eine hohe Luftfeuchtigkeit aufweisen, da die Feuchtigkeit nicht entweichen kann.
  • Schaumstoff: Speziell entwickelte Schamustoffdecken für die Isolierung von Rolladenkästen sind bereits für Standardgrößen vorgefertigt. Diese müssen dann nur noch in den Kasten geklebt werden. Einer der weit verbreitetsten Schaumstoffarten basieren auf Schaumpolystyrol, entwickelt von der eingetragenen Marke BASF.

Stärke

Je nachdem, wie viel Platz bei komplett eingerollter Rolllade noch im Kasten ist, variiert die Dämmstärke der Isolierung. Natürlich ist die Isolierung besser, je dicker der Styropor oder der Schaumstoff ist. Standardstärken sind 13 mm, 25 mm und 30 mm.

Ausführungen

Isolierungen gibt es in verschiedenen Maßen. Zum einen kann man sie schon komplett vorgefertigt kaufen. Zum anderen gibt es Seitenteildämmungen, welche die Endteile des Rolladenkastens isolieren. In unserem Online Shop erhalten Sie verschiedene Arten von Isolierungen, die sich in Ihrer Größe und ihrem Zweck unterscheiden. Selbst der Rollladengurtkasten lässt sich mit der richtigen Isolierung dämmen. Außerdem lassen sich die meisten Artikel noch zusätzlich anpassen.

So isolieren Sie Ihren Rollladenkasten - Schritt für Schritt Anleitung

  1. Ziehen Sie die Rollläden vollständig hoch.
  2. Öffnen Sie den Rollladenkasten. Ist er zugeschraubt, sollten Sie natürlich einen Schraubenzieher zu Hilfe nehmen. Ist der Deckel nur eingelegt, können Sie einen Flachschraubendreher nehmen, um ihn vorsichtig zu lösen.
  3. Nun können Sie in den Kasten hineinsehen und erkennen, wie viel Platz zwischen komplett hochgezogenen Rolläden und der Kastenwand ist. Im Idealfall sollte dort Platz für mehr als eine Fingerbreite sein, damit die Isolierung eingebaut werden kann.
  4. Messen Sie die Seitenteile akribisch aus. Mit Hilfe von Schablonen können Sie die Maße der Teile bestimmen.
  5. Falls Sie die Isolierung selber zusammenschneiden, können Sie die Teile anhand der Schablone mit einem Cutter ausschneiden. Versuchen Sie, so genau wie möglich zu arbeiten. Im Zweifelsfall sollten Sie aber lieber etwas zu groß schneiden, denn die überschüssige Isolierung kann man später noch anpassen. Legen Sie die Ausschnitte zur Seite.
  6. Reinigen Sie nun den Rollladenkasten von innen. Schimmel kann entstehen, wenn sich unter der Isolierung Schmutz befindet.
  7. Dichten Sie mittels Silikon oder anderem Dichtungsmaterial Risse im Kasten ab, damit sich dort keine Feuchtigkeit bilden kann.
  8. Legen Sie nun die Ausschnitte an ihre gewünschten Stellen und testen Sie, ob diese auch hineinpassen. Falls nicht, müssen Sie Schritt 4 und 5 wiederholen.
  9. Sind die Ausschnitte passgenau, können Sie nun mit dem Verkleben anfangen. Es gibt Spezialkleber wie den DiHa STP-Montagekleber, welche für solche Anwendungen entwickelt wurden und am besten geeignet sind. Tragen Sie den Kleber auf die Ausschnitte auf und legen diese in den Kasten. Drücken Sie diese an, bis der Kleber an den Seiten sichtbar wird. So gehen Sie sicher, dass keine Luft zwischen Kastenwand und der Isolierung ist.
  10. Lassen Sie den Kleber einige Stunden lang trocknen. Danach können Sie den Deckel wieder ansetzen.
Haben Sie noch Fragen zur Isolierung von Rollladenkästen? Dann kontaktieren Sie uns hier. Wir freuen uns auf Sie!Mehr zu diesem Thema

Rollotron test

RolloTron mit umfangreichen Automatikfunktion RolloTron mit Display RolloTron mit Hinderniserkennung

Den Klassiker neu erleben

Im komplett neuen Design präsentiert sich der Rollotron Klassiker. Dank einer klaren Linienführung, großem beleuchtetem Display, moderner Symbolik und hochwertiger Materialien passt er sich fließend an die Modernen Einrichtungen an.

Vorteile

Montage des RolloTron

Der Wunsch vieler Kunden...

Automatische Rollläden - Der Wunsch vieler Kunden. Das tägliche Ziehen und Zerren am Rollladengurt hat nun ein Ende. Der Rollladen öffnet und schließt sich mit dem neuen RolloTron Comfort von ganz alleine. Mit den automatischen Gurtwicklern ist dieser Komfort ganz einfach nachrüstbar. Der Name "RolloTron" steht für die bewährte Kombination aus Antrieb und Steuerung für Rollläden in einem Gerät. Der Rademacher RolloTron Comfort ist ideal sowohl für den Neubau als auch für die einfache Nachrüstung.

Der praktische Antrieb wird einfach gegen den alten, manuellen Gurtwickler ausgetauscht. Der RolloTron wird dann an eine übliche 230 V Stromversorgung angeschlossen und kann dann sofort in Betrieb genommen werden. Der Rollotron Comfort ist momentan der beste vollautomatische Rollladenantrieb aus dem Hause Rademacher. Natürlich bietet das Rollotron Comfort System die bewährte Rademacher Qualität.

Lieferumfang

1.) RolloTron Comfort
2.) Bedienungsanleitung
3.) Anschlusskabel 1,5 Meter
Mehr zu diesem Thema

Produktneuheiten Rademacher

Die Firma Rademacher bietet ab Mai 2018 einige neue Produkte. Wir freuen uns heute, Ihnen diese neuen Produkte vorstellen zu können:

Licht und Heizung smart steuern - neue Komponenten sind für das HomePilot Smart Home System von RADEMACHER ab Mai 2018 verfügbar.

Der neue Universaldimmer nun auch für LED Lampen, der neue Heizkörperstellantrieb und der neue Fenster-/Türkontakt werden über das hauseigene bidirektionale DuoFern-Funksystem gesteuert. So arbeiten sie absolut stabil und zuverlässig und steigern Wohnkomfort und Energieeffizienz im HomePilot Smart Home wie von selbst.

Einfacher Anschluss nach Maß: Fast alle Rohrmotor Serien von RADEMACHER werden mit einem steckbarem Kabel ausgestattet. Die Montage der RolloTube Rohrmotoren von RADEMACHER wird jetzt noch einfacher als bisher, denn ab Mai 2018 sind fast alle Serien mit einem steckbaren Kabel ausgerüstet. So können Sie den Motor erst einmal verbauen, ohne sich gleich auch noch um die richtigen Abmessungen des Kabels für den elektrischen Anschluss kümmern zu müssen.

Schnell installiert und perfekt eingestellt: der neue selbstlernende Rohrmotor RolloTube C-line von RADEMACHER Das neue Modell kann besonders zeit- und kostensparend installiert werden, denn der Rohrmotor erfordert kein Einlernen der Endpunkte und keine Lernfahrt. Dafür werden einfach starre Wellenverbinder und Stopper eingesetzt.

Mehr zu diesem Thema
Rolladenbau-Mingo
Röntgenstrasse 76, 44793 Bochum
E-Mail: info@rolladenbau-mingo.de
Telefon: 0234 5872882
Telefonzeiten: Mo - Fr: 09:00 - 16:00 Uhr
Termine vor Ort: Nach Absprache
DHL - deutschlandweit 5,95 €
GLS - deutschlandweit 7,00 €
weitere Informationen
rolladenbau-mingo.de bei idealo.de